* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren








San Cristóbal de las Casas - Leben wie in der Vergangenheit

Im gebirgigen Hochland, 2160 Meter ueber dem Meeresspiegel liegt die wunderschoene Kolonialstadt San Cristóbal de las Casas. Als ich angekommen bin hatte ich erstmal einen Kaelteschock, so  kalt wies hier ist, was aufgrund der Hoehe aber leicht zu erklaeren ist.

Durch die Bunten Gassen fuehren stets Kofsteinpflaster, vorbei an allen moeglichen Geschaeften, vielen Museen usw.

Wirklich alle Gebaude sind sehr schoen und man kann, auch als Mann, Stundenlang einfach nur herumgehen und die Schoenheit dieser Stadt geniessen. Ein Beispiel dafuer ist der Templo de Santo Domingo, der nicht nur von Aussen sondern auch von innen wunderschoen ist. Diese Kirche ist von innen komplett mit Plattgold verziehrt.

 Weniger schoen aber minderstens genauso interessant ist der Mercado Municipal. Dort wird wirklich alles verkauft. Verkaeufer stehen dort hinter Pyramieden von Obst und Gemuese. Ausserdem gibt es wirklich eklige, blutige Metzgerstaende und viele viele Raubkopien. Der VW Kaefer den man hier sieht ist hier uebrigens ein weit verbreitetes Auto.

 hier ein Foto vom inneren des Marktes

Eins der vielen interessanten Museen war das Museum des Amber (Bernstein) Dort waren viele Bersnsteine beispielsweise mit Insekteneinschluessen zu sehen, genauso wie einige Skulpturen aus Bernstein. Hier zum Beispiel ein Fisch in der Groesse von etwa 20 cm:


 Ich auf dem Plaza 31 de Marzo (Hauptplaza), ueberhaupt wurden viele Strassen hier nach bestimmten Tagen benannt, zum Beispiel 28 de Agosto, 1 de Marzo und 5 de Febrero

 

 

Uebrigens, Urlaub machen in Chiapas ist nicht teuer hier mal so die typischen Tagesausgaben, klar, dabei hab ich keinen Luxus, ich hab aber auch nicht wirklich gespart, es geht also sicher noch billiger, und teurer gehts natuerlich auch immer:

Uebernachtung INKL. Fruehstueck im Hostel (Schlafsaal) 70 Pesos
Mittagessen in Restaurant inkl. Getraenk                       50 Pesos
Tagesausflug zum Beispiel zu den Chiflon Cascaden      200 Pesos
Abendessen in gehobeneren Restaurant                       100 Pesos
Kaufen von Andenken, Wasser...                                   80 Pesos
                                                                           _____________
                                                                                500 Pesos
*0.06 Euro/Peso =                                                        30 Euro

Also, 30 Euro fuer einen Urlaubstag all Inklusive ist wirklich nicht viel, und man macht auch nicht unbedingt jeden Tag einen Ausflug, was das teuerste an dem ganzen ist. 

 

 

 

19.10.08 01:44
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung